Nutze die Kraft der Jahreszeiten

Freuen Sie sich schon aufs Frühjahr? Darauf, dass es wieder wärmer und grüner wird? Diese Art Auferstehung dürfen wir Jahr für Jahr erleben. Ist das nicht ein Wunder? Oder auch wieder nicht, denn wir sind an die Verlässlichkeit Jahreszeiten gewöhnt. Deshalb wage ich einmal einen anderen Blick – z.B. auf den Winter.

Das Wunder Winter

Welches Wunder könnten wir im Winter erleben? Offensichtlich ist es nicht, eher schon ist es dunkler und kälter als in den anderen Jahreszeiten. Unsere Zeit ist eilig, schnelllebig und von der Angst, etwas zu verpassen, geprägt. Entschleunigung und Achtsamkeit sind in aller Munde, aber wer hat da schon das Wunder des Winter im Sinn?

Der Winter ist die Jahreszeit der Entschleunigung schlechthin

Wir brauchen noch nicht einmal etwas dafür zu tun – es tut sich von allein. Weniger Licht bedeutet automatisch weniger Aktivität. Mehr Kälte bedeutet automatisch mehr Langsamkeit. Um nicht zu frieren, ziehen mehr an als sonst, was schon mal länger dauert. Dicker verpackt dauert das Einsteigens ins Auto länger, der Schritt mit Stiefeln ist auch nicht so leichtfüßig, wie im Sommer. Wir sind automatisch entschleunigt.

Auch Achtsamkeit ergibt sich im Winter von allein

Im Dunklen müssen wir einfach mehr aufpassen oder langsamer gehen. Bei Schnee und Eis desgleichen. Die Frage ist, ob wir uns davon stören oder beflügeln lassen? Mal in Ruhe auf jeden Schritt zu achten, kann doch ganz erholsam sein.

Aber der Winter hat ein Geschenk für uns

Die Natur macht es uns vor. Sie zieht sich zurück, erholt sich von dem was vorher war. Sie sammelt Kraft – und wie! Im Frühjahr ist sie dann mit aller Kraft wieder da.

Die Energiequelle Winter

Auch wenn der Winter langsam zu Ende geht, ist es noch rechtzeitig genug, sich diese Energiequelle Winter bewusst zu machen. Noch ruht die Natur. Wir könnten ganz bewusst zeitiger ins Bett gehen, oder mehr Pausen machen.

Auch ein bewusst langsamer gestalteter Spaziergang mit einem bewussten Blick durch die noch kahlen Bäume hindurch in den Himmel, öffnet den Geist. Bei der Gelegenheit ließen sich sogar schwere Gedanken himmelwärts schicken. Wie erfolgreich Sie damit sind, hängt von Ihrem Willen ab.

Zurück zu Ihrer Kraft

Wollen Sie sich leichter und freier fühlen? Dann machen Sie es wie der Winter. Sobald wir uns die innewohnende Kraft der Jahreszeiten bewusst machen, spüren wir auch wieder unsere eigene Kraft. Mehr Kraft bedeutet mehr fließende Energie, mehr Loslassen. Mehr Vertrauen in die Unterstützung durch die ganz spezifische Kraft der Jahreszeiten bedeutet schlussendlich weniger Anstrengung.

Mit der Kraft der Jahreszeiten Burnout vermeiden

Wer einen Burnout hat, ist mitsamt seinem Leben aus dem Gleichgewicht geraten. Dafür gibt es viele Gründe, die alles etwas gemeinsam haben – das Vergessen ureigener Bedürfnisse. Finden Sie wieder den Anschluss an das, was Sie wirklich wollen. Mein Appell in diesem Zusammenhang ist, nehmen Sie sich die Zeit und die Ruhe des Winters, um wieder Klarheit zu bekommen, was wirklich wichtig ist.

… es kann nur besser werden!

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.